Eine Welt

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pfarrei Hellenhahn-Schellenberg für FAIREN HANDEL ausgezeichnet!

Die Pfarrgemeinde St. Petrus in Ketten fördert schon seit mehr als 10 Jahren den fairen Handel. Dies wird jetzt auch nach Außen deutlich: In einer Feierstunde im Katholischen Bezirksbüro in Montabaur wurde der Pfarrei ein Türschild mit der Aufschrift 
„WIR MACHEN MIT. FAIRER HANDEL IM BISTUM LIMBURG“

überreicht, das nun seinen Platz am Eingang unseres Pfarramts gefunden hat.


Eine Welt Verkauf

Ab sofort findet in Rennerod wieder an jedem ersten Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst der „EINE WELT VERKAUF“ statt. Drei Frauen aus unserer Gemeinde, Luise Heise, Christine Kraft und Andrea Zammert haben sich bereiterklärt, den Verkauf von fair gehandelten Produkten zu organisieren und durchzuführen. Dieses Angebot soll auch bei besonderen Gelegenheiten wie dem „Weltgebetstag der Frauen“ oder dem „Bazar der Frauengemeinschaft“  gelten.
Bitte unterstützen Sie diese gute Sache durch den Kauf von Kaffee, Honig, Tee, Kakao, Schokolade, Bonbons usw.

Eine Welt (Was steht dahinter)

Entstehung:

Im Jahr 1990 gab es in Rennerod eine Glaubenswoche, bei der auch dem Thema „Eine Welt“ breiter Raum gewidmet war. Neben thematischen Gottesdiensten und Vorträgen wurden auch fair gehandelte Produkte - damals noch beschränkt auf Kaffee, Tee, Honig und einige Kunstgewerbe-Artikel – verkauft. 
Nach der Glaubenswoche beschlossen einige Gemeindemitglieder, den Verkauf regelmäßig weiter zu betreiben. Seit dieser Zeit gibt es unsere Eine-Welt-Gruppe, die nach Gründung des Pastoralen Raumes Rennerod (1999) schwerpunktmäßig in Rennerod, Waldmühlen und Hellenhahn-Schellenberg tätig ist.  

Anliegen:

Mit dem Verkauf fair gehandelter Produkte und der Information über die Lebensumstände der ErzeugerInnen wollen wir aufklären und beitragen zu gerechten Handelsstrukturen in unserer Einen Welt.
Unsere armen Geschwister weltweit brauchen keine Almosen von uns Reichen, sondern eine faire Bezahlung ihrer hochwertigen (meist Bio-)Produkte…..!
Mit unserem Anliegen stehen wir auf dem Boden des Evangeliums, das von uns ChristInnen fordert, solange nicht zu ruhen, bis alle Menschen in Würde leben und ihren Lebensunterhalt verdienen können . 

Aktionen:

- Nach Möglichkeit einmal jährlich Eine-Welt-Essen mit verschiedenen Gerichten aus aller Welt zu Gunsten unserer Projekt-Arbeit. 

- Sporadisch finden weitere Veranstaltungen statt – z.B. Frühstück, Brunch, usw..
- Beim ökumenischen Weltgebetstag (jedes Jahr am ersten Freitag im März) sind wir mit dem Eine-Welt-Laden vor Ort. 
- Bei Festen und Feiern im Pastoralen Raum (Pfarrfeste, Kirchweih, Dämmerschoppen, Basare, usw.) bieten wir den Gemeindemitgliedern Eine-Welt-Produkte an. 
- In Hellenhahn-Schellenberg und Rennerod findet an jedem ersten Sonntag im Monat nach den Gottesdiensten der Verkauf statt: in Rennerod in der Kirche (Eingang Hauptschiff) und in Hellenhahn-Schellenberg im Pfarrbüro neben der Kirche sowie während des Erzählcafes (Pfarrheim).
- Außerdem werden unsere Produkte zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros in  Hellenhahn-Schellenberg angeboten: Di und Do jeweils von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr. 

Mitarbeiterinnen:

Der Eine-Welt-Kreis besteht zur Zeit aus einem Team von sieben Personen aus Hellenhahn-Schellenberg und  Rennerod. Wir freuen uns über weitere MitarbeiterInnen. Es wäre schön, wenn alle Gemeinden unseres Pastoralen Raumes im Eine-Welt-Kreis vertreten wären……!

Kontakt:
Gemeindereferentin Eva-Maria Henn, Pfarramt Hellenhahn-Schellenberg, 
Tel.02664/254 Fax:02664/90950 
email: 
e.henn(at)bistum-limburg.de  

 
Sie sind hier: Eine Welt