Jugendsprecherwahl 2017

Mitgestalten und mitentscheiden –

Jugendsprecherwahl der

Pfarrei St. Franziskus im Hohen Westerwald

Die Jugendsprecherwahl in unserer Pfarrei findet am

Donnerstag, dem 30.11.2017 um 18.00 Uhr im Pfarrheim in Höhn

in einer sogenannten Wahlversammlung statt.

Zu dieser Wahlversammlung lädt der Jugendwahlausschuss alle kath. Jugendlichen der Pfarrei im Alter von 14 bis 26 Jahren zur Wahl des Jugendsprechers/der Jugendsprecherin ein.

Gewählt werden können alle Katholikinnen und Katholiken, die in der Pfarrei wohnen oder in der Jugendarbeit der jetzigen Kirchgemeinden tätig sind und am Tag der Jugendsprecherwahl mindestens 16 Jahre alt sind. In der Regel wird für zwei Jahre gewählt.

Alle wahlberechtigten Jugendlichen sind aufgerufen Kandidatinnen und Kandidaten bis zum Beginn der Wahlversammlung dem Jugendwahlausschuss vorzuschlagen.

Jugendsprecherwahl – was ist das?

Durch die Jugendsprecherwahl sind auch die Jugendlichen aufgerufen das Leben in der Pfarrei mitzugestalten und mitzubestimmen und eine Vertreterin oder einen Vertreter in den Pfarrgemeinderat zu wählen. Sie haben so die Möglichkeit sich an wichtigen Aufgaben und Entscheidungen in der Kirchengemeinde zu beteiligen. sich aktiv einzubringen und Verantwortung zu übernehmen.

Jugendsprecherin- Jugendsprecher – was ist das?

Der/die Jugendsprecher/in vertritt die Interessen der Jugendlichen im Pfarrgemeinderat. Weil es wichtig ist, dass bei Entscheidungen im Pfarrgemeinderat auch die Sichtweise von Jugendlichen vorkommt, können sich die Jugendlichen eine eigene Vertretung wählen. Das ist die Jugendsprecherin, der Jugendsprecher. Und damit sie auch wirklich ernst genommen werden, dürfen sie im Pfarrgemeinderat nicht nur mitreden, sondern sie haben auch Stimmrecht.

Jugendsprecherin – Jugendsprecher – was tun sie

Die Jugendsprecherin, der Jugendsprecher im Pfarrgemeinderat bringt zu allen Fragen die Perspektive der Kinder und Jugendlichen in der Pfarrei ein. Er informiert den Pfarrgemeinderat darüber, was die Kinder und Jugendlichen beschäftigt, was ihnen wichtig ist, was sie sich von der Pfarrei wünschen und was sie auf die Beine stellen. Er sorgt dafür, dass sich der Pfarrgemeinderat mit Themen beschäftigt, die für Kinder und Jugendliche wichtig sind.

Das heißt, die Jugendvertreter nehmen den Pfarrgemeinderatssitzungen teil. Das kostet Zeit und Mühe, aber es lohnt sich! Man lernt viel darüber, wie man seine Interessen vertritt, kennt die wichtigen Leute in der Pfarrei und kann mit Leuten, die selbst sehr engagiert sind, zusammen etwas für die Pfarrei tun.

Herzliche Einladung zur Jugendsprecherwahl. Im Anschluss an die Wahl sind alle zu einem Pizza oder Pasta-Essen eingeladen.

Der Jugendwahlausschuss

Jonas Kleinlein, Ann-Katrin Theis und Petra Bandlow

und Kaplan W

 
Sie sind hier: