"St. Wendelinus" Ailertchen

Die Geschichte einer Kapelle in Ailertchen geht auf das Jahr 1764 zurück. Die heutige Filialkirche „St Wendelin“ wurde am Wendelinustag dem 20.10.1931 von Pfarrer Giesendorf feierlich benediziert. Auch diese wurde mehrfach umgestaltet, 1981 wurde der neue Altar von Bezirksdekan Karl Wagner konsegriert, 1989 wurde die Altarwand von Prof. Jost neu ausgemalt.

Quelle: Chronik von Schönberg

Der Förderveiein "Wendelinus Verein Ailertchen e.V." stellt sich vor

Der Vorstand
 
Sie sind hier: Kirchorte | Ailertchen