"Maria Heimsuchung" Höhn

Ob die Grundherrschaft Höhn schon eine Kirche besaß geht aus den Urschriften nicht hervor. Die Gründung muß auf jedenfall vor 1000 geschehen sein. Denn in diesem Jahr übertrug Erzbischof Ludolf von Trier 994-1008 den Zehnten des Kirchspiels Höhn im Tausch für den Hof Eschelbach bei Montabaur an das Koblenzer Florinstift, das ohnehin ja als Grundherr fungierte.

Gesichert hingegen die Pfarrer seit 1100. Während der Zeit von Zeit von 1560 bis 1630 war Höhn evangelich. Ursprünglich Johannes des Täufers und Valentinus geweiht. Seit dem Umbau 1644 St. Maria.

Im laufe der Jahrhunderte wurde die Kirche oft umgebaut, vergrößert, geändert, von der Unterkirche bis zu den 3 Chorräumen. In den 60er Jahren umgebaut zur heutigen Form.

 
Sie sind hier: Kirchorte | Höhn